Nachlese zur Offenen Bremer Jugend-Einzelmeisterschaft 2019 - AK u7 und u8

Wie bereits in den vergangenen Jahren, so wurde auch diesmal wieder ein 7-rundiges Schachturnier für die ganz Kleinen in der KiTa Flintacker ausgerichtet.

Da es sich um ein offenes Turnier handelte, durften auch Teilnehmer(innen) an den Start gehen, die nicht dem Landesschachbund Bremen bzw. einer Bremer Schule angehören. Obwohl die meisten Kinder aus Bremen und Bremerhaven bzw. aus dem Bremer Umland wie Delmenhorst anreisten, nahmen immerhin drei Kinder aus dem weiter entfernten Niedersachsen teil. Die u7 bestand aus 19, die u8 aus 14 Kindern, die sich bei sonnigem Wetter auf den 64 Feldern messen wollten. Nach vier Runden gab es eine längere Pause, in der sich alle durch ein schönes Mittagsmenü stärken und  etwas erholen konnten. Während der Partien gab es keine Streitigkeiten und somit mussten die beiden Schiedsrichter Dennis Webner und Detlef Ryniecki nur selten in das Geschehen eingreifen.  Da Herr Webner wegen einer anderen wichtigen Schachveranstaltung nur bis zum Mittag bleiben konnte, wurde er durch Manfred Röhl ersetzt, der ihn dann würdig weiter vertrat. Nach spannenden und für manche (Eltern) auch nervenaufreibenden Partien setzten sich dann am Ende in beiden Altersgruppen jeweils zwei Kinder vom SV Werder Bremen durch. Ungeschlagen gewann Tim Zimmer (7/7) in der u7 vor Mike Weiß vom Delmenhorster SK (6/7) und Erik Plath vom SV Werder Bremen (5/7). Das beste Mädchen, Sara Deks von der Karl-Marx-Schule Bremerhaven, sicherte sich mit 4,5 Punkten den Mädchenpokal. Erfreulich war auch, dass noch 3 weitere Mädchen in dieser Gruppe mitspielten und dass am Schluss niemand ohne Punkt blieb. In der u8 siegte Elmir Gulamzada (7/7), der wie sein Vereinsfreund Tim ohne Punktverlust blieb, vor Nicolas Kohrt vom Hildesheimer SV (6/7) und Lukas Vedenov von der Karl-Marx-Schule Bremerhaven (5/7). Den Mädchenpokal erkämpfte sich die ebenfalls für die Karl-Marx-Schule Bremerhaven spielende Jana Gepfner mit 3 Punkten. Auch hier nahm mit Naomi Gallinger von der selben Schule noch ein weiteres Mädchen teil, das zwar wie Jana die gleiche Punktzahl erreichte, doch  wegen der schlechteren Buchholz-Wertung ihrer Schulkameradin den Pokal überlassen musste. Bei der schönen Siegerehrung, die wie bereits in den vorangegangenen Jahren einen tollen Abschluss bildete, wurden außer Pokalen und Urkunden auch Medaillen überreicht. So erhielt jedes Kind etwas zum Mitnehmen. Zwischenzeitlich konnten sich nicht nur die Eltern und Betreuer mit Kaffee und Kuchen stärken. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es wieder einmal mehr eine gelungene Turnierveranstaltung war, die in der KiTa Flintacker einen würdigen Spielort fand. An dieser Stelle ein Dankeschön an die KiTa und an die Organisatoren, an alle Helfer sowie an die tolle Küche. Bestimmt wird’s im kommenden Jahr ein Wiedersehen geben – da waren sich alle Anwesenden sicher. Tabellen und Ranglisten können hier eingesehen werden. Nachfolgend noch zwei Fotos von der Siegerehrung:

Siegerehrung u8 (v. l. n. r.): Nicolas Kohrt, Elmir Gulamzada, Lukas Vendenov und Jana Gepfner

 Siegerehrung u7 (v. l. n. r.): Mike Weiß, Tim Zimmer, Erik Plath und Sara Deks