Beiträge

Bremer Jugend-Einzelmeisterschaften 2015 / Bericht und Tabellen

Die Bremer Jugend-Einzelmeisterschaften 2015 sind beendet. Hier eine kleine Nachlese sowie die jeweiligen Abschlusstabellen:

Die Bremer Jugendeinzelmeisterschaften  2015 – diesmal ausgetragen in den Räumen der Albert-Einstein-Oberschule – fanden vom 7. – 11. April ihre erfolgreiche Fortsetzung. Obwohl die Zahl der angemeldeten Teilnehmer wider Erwarten bis zum Spielbeginn nicht gehalten werden konnte, lieferten sich die jungen Schachspieler(innen) auch in diesem Jahr wieder spannende Duelle. So nahmen dann immerhin 66 Kinder und Jugendliche in 5 verschiedenen Wettkampfgruppen den Kampf auf den 64 Feldern auf, wobei gerade bei den älteren Teilnehmern der U18 und U16 aufgrund fehlender Spieler jeweils ein Rundenturnier stattfand, so dass hier jeder gegen jeden antrat. In der U18 belegten punkt- und wertungsgleich David Kardoeus und Fabian Brinkmann (beide SV Werder Bremen) den ersten Platz, wodurch ein Stichkampf notwendig wurde, dessen Austragungsort noch nicht feststeht. Auf dem 3. Platz lagen Jonas Marach (SF Bremer Osten) und Mattis Trätmar (Delmenhorster SK) mit dem ebenfalls sowohl punkt- als auch wertungsgleichen Ergebnis. Den 4. Platz belegte Rudolf Herdt (Lloydgymnasium Bremerhaven). In der U16 gewann recht überzeugend Michael Rinck (SV Werder Bremen), der ungeschlagen blieb, vor seinem Vereinskameraden Long Lai Hop, der nur gegen Michael verlor. Den 3. Platz erspielte sich Nick Amler (Delmenhorster SK). Den Mädchenpokal gewann in dieser Gruppe Stefanie Silber (ebenfalls Delmenhorster SK) auf Rang 5. Bei der U14 siegte recht souverän ihr jüngerer Bruder Kevin, der in sieben Runden nur ein Remis abgab, vor Nils Lennart Heldt (SV Werder Bremen) und Oliver Steffens (SK Bremen-West). Auch in dieser Gruppe wurde der Mädchenpokal von einer Spielerin aus Delmenhorst gewonnen. So bekam Eske Albert als Siebte dieser Gruppe den begehrten Preis überreicht.  In der Gruppe U12 konnte Erik Pahl (Bremer SG) ungeschlagen bei 2 gespielten Unentschieden den Pokal gewinnen. Zweiter wurde Fabian Stelljes (SK Bremen-Nord) vor Maximilian Rabe (Delmenhorster SK). Als bestes Mädchen dieser Gruppe kam mit Lilian Sinnhöfer auf dem 7. Rang erneut eine weitere Spielerin aus Delmenhorst. In der Gruppe der U10 gelang Enno Rockmann (SK Bremen-Nord) die größte Leistung. So besiegte er alle seine Gegner und durfte mit erstaunlichen 9 Punkten aus 9 Partien seinen Pokal in Empfang nehmen. Den zweiten Platz belegte sein Vereinskamerad Collin Colbow vor Lilians kleinem Bruder Joshua Sinnhöfer. Das Turnier verlief ruhig und in gewohnter, gemütlicher Atmosphäre ohne Streitigkeiten oder Reklamationen. In den Spielpausen luden mehrere Tischkicker-Tische zum Spielen ein, und auch vom angebotenen Büffet machten nicht nur die Kinder und Jugendlichen regen Gebrauch. An dieser Stelle möchte die Bremer Schachjugend allen danken, die diese Meisterschaften wieder zu einer gelungenen Veranstaltung werden ließen, allen voran Herrn Richard Wagner für seine hilfreiche Unterstützung vor und während des gesamten Turnieres. Auch den Verantwortlichen der Oberschule sowie Herrn Dr. Oliver Höpfner als Präsident des Landesschachbundes Bremen für seine einführenden Worte zum Turnierbeginn einen herzlichen Dank.  

 

Rangliste U10 nach 9 Runden

 

Rangliste U12 nach 9 Runden


 

Rangliste U14 nach 7 Runden

 

Rangliste U16 nach 6 Runden

 

Rangliste U18 nach 4 Runden

Aktuelle Seite: Home