Norddeutsche Jugend-Vereinsmeisterschaften 2017

In den vergangenen Tagen fanden die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften statt, leider nur mit schwacher Bremer Beteiligung.

 

Am erfolgreichsten war das Team des Delmenhorster SK in der U16. Beim Turnier in Greifswald konnten Kevin Silber, Oliver Steffens, Ben-Luca Petri und Jonas Sinnhöfer als Viertplatzierte das Ticket für die Deutsche Meisterschaft lösen. Herzlichen Glückwunsch!

Leider zog der SV Werder seine Meldung in der U16 vor Turnierbeginn wieder zurück.

 

In der U14 hatte sich nur ein einziges Bremer Team um die Teilnahme beworben, obwohl der Bremer Schachjugend eigentlich zwei Plätze zuständen. Der Delmenhorster SK mit Theis Pahl, Erik Pahl, Hamza Özoguz und Maximilian Rabe verpasste beim Turnier in Magdeburg als Sechstplatzierter nur hauchdünn die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, lediglich auf Grund der schlechteren Zweitwertung.

 

Ebenfalls in Magdeburg wurde die Konkurrenz in der U12 ausgetragen. Die beiden Plätze für dieses Turnier werden über die Bremer U12-Liga ausgespielt. Leider zog der Meister, Delmenhorster SK, seine Meldung kurzfristig zurück. Und auch der TuS Varrel als letzter verbliebener Bremer Vertreter hatte mit Personalproblemen zu kämpfen und musste sich schließlich zu dritt auf die Reise machen. Immerhin konnten Max Weidenhöfer, Niklas Sobirey und Fabian Gesell trotz dieses Handicaps als 14. sogar über ihrem Setzlistenplatz abschneiden.

 

Ulrike Schlüter und ich können eine Teilnahme allen Vereinen nur wärmstens ans Herz legen und sind übereinstimmend der Ansicht, dass diese Turniere den Kindern sehr viel in ihrer schachlichen Entwicklung bringen. Und eine Menge Spaß machen diese Schachreisen den Kindern natürlich auch!

In diesem Sinne bleibt zu hoffen, dass sich in den kommenden Jahren mehr Bremer Teams um die Plätze auf der NVM bewerben.

Aktuelle Seite: Home Infos Nachrichten Norddeutsche Jugend-Vereinsmeisterschaften 2017